Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Daniel Golze, Christian Görke und Sebastian Wagner am Modell der geplanten Bebauung des ehemaligen Brauerei-Geländes

Neue Ideen für altes Brauerei-Gelände

„Was die Alte Ölmühle für Wittenberge ist, könnte die ehemalige Brauerei für Rathenow werden“, so das Fazit des Rathenower Landtagsabgeordneten Christian Görke nach seinem Informationsbesuch am Dienstag.  

Gemeinsam mit Daniel Golze, Vorsitzender Linksfraktion in der Stadtverordnetenversammlung Rathenow, sprach der Parlamentarier mit Sebastian Wagner, Geschäftsführer der Braulab GmbH, über die Pläne zur Entwicklung des Geländes der früheren Brauerei im nördlichen Teil des Rathenower Stadtzentrums.

Während die ehemalige Ölmühle in der Elbestadt heute ein attraktiver Veranstaltungsort mit Hotelerie, Gastronomie, Wellness-Bereich, Kletterturm und Tauchbecken ist, sieht das Konzept für das einstige Brauerei-Areal in der Optikstadt  u.a.  ein kleines Hotel, ein Restaurant sowie Veranstaltungsräume vor. Ferner sind ein Hofladen und ein Café geplant. Im Mittelpunkt des rund 50-Millionen-Euro-Investitionsvorhabens steht jedoch der Bau von rund 100 Wohnungen.  

Eine Kindertagesstätte auf dem Nachbargrundstück an der Brauhausstraße soll das ehrgeizige Projekt komplettieren. Für den Fortgang des Vorhaben soll nun die bisherige Betreiberform verändert werden. Man setze auf ein Genossenschaftsmodell, so Sebastian Wagner.


Liebe Leserinnen und Leser!

Herzlich willkommen auf meiner Website. Auf meinen Seiten dokumentiere ich meine Arbeit als Landtagsabgeordneter der LINKEN.

Mehr über meine Ideen und Ziele können Sie hier lesen. Über meinen Wahlkreis gibt es hier mehr Informationen.

Mehr Informationen über die Arbeit der Linksfraktion im Landtag Brandenburg erhalten Sie hier.

Ihr Christian Görke

 

PDF downloaden