Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Das Gedenken wachhalten

Anlässlich des Gedenkens an die Pogromnacht vom 09.11. zum 10.11. 1938 reinigte der Landtagsabgeordnete und Vorsitzende der Linkspartei im Havelland Christian Görke Stolpersteine in Rathenow und Nauen.

„Es ist unsere Verantwortung, dass wir das Gedenken lebendig halten und niemals vergessen. Dabei muss sich das Erinnern mit dem aktiven Kampf gegen den heutigen Antisemitismus verbinden. Angesichts der massiven Zunahme antisemitischer Übergriffe auch in Brandenburg,  sind die Stolpersteine wichtige Orte des Gedenkens und der Mahnung, erklärt Christian Görke zur Putzaktion.

In Nauen reinigte Christian Görke unter anderem den Stolperstein von Lucie Laski stellvertretend für die Landtagsabgeordnete Andrea Johlige, die die Patenschaft für diesen Stolperstein übernommen hat.

Dazu Andrea Johlige

„Leider konnte ich in diesem Jahr nicht persönlich den Stolperstein von Lucie Laski putzen. Ich bin Christian Görke dankbar dafür, dass er sich darum gekümmert hat und damit einen Beitrag gegen das Vergessen geleistet hat.“

Lucie Laski wurde am 05. August 1900 in Nauen geboren. Sie betrieb mit ihrer Schwester Erna, deren Stolpersein neben dem von Lucie Laski liegt, ein Fotographisches Atelier in Nauen. Ihr Geschäft wurde in der Novemberpogromnacht demoliert. 1939 wurden beide tot in der Badewanne ihrer Wohnung in der Dammstrasse 17 gefunden.

In Rathenow säuberte Christian Görke vier Stolpersteine, die an Franziska Kornblum, Alfred Kornblum, Berta Kadden und Emmy Sinasohn erinnern. Alle vier jüdischen Bürger wohnten in der Steinstraße, bevor sie im Jahr 1942 von den Nazis deportiert und umgebracht wurden.

Die Stolpersteine gehören zum bundesweiten Projekt des Künstlers Gunter Demnig und erinnern inzwischen in vielen Städten an jüdische Mitbürger, die von den Nationalsozialisten ermordet wurden.

Nach der Reinigung der Stolpersteine legte Christian Görke ein Blumengebinde an der ehemaligen Synagoge in Rathenow nieder.


Liebe Leserinnen und Leser!

Herzlich willkommen auf meiner Website. Auf meinen Seiten dokumentiere ich meine Arbeit als Landtagsabgeordneter der LINKEN.

Mehr über meine Ideen und Ziele können Sie hier lesen. Über meinen Wahlkreis gibt es hier mehr Informationen.

Mehr Informationen über die Arbeit der Linksfraktion im Landtag Brandenburg erhalten Sie hier.

Ihr Christian Görke

 

Was heißt es, arm zu sein?

Der Bundesrat hat am Freitag grünes Licht gegeben. Damit können die Hartz-IV-Sätze im kommenden Jahr um monatlich 14 Euro steigen. Doch es bleibt dabei: Hartz IV ist Armut per Gesetz. Aber was bedeutet es, in Deutschland arm zu sein? Und warum wollen viele Betroffene nicht einsehen, dass sie arm sind? Weiterlesen

Engels 200

Vor 200 Jahren erblickte Friedrich Engels das Licht der Welt. Der Philosoph, Unternehmer und Revolutionär steht immer noch im Schatten seines Freundes Karl Marx. Dabei wird häufig übersehen, dass Engels ein eigenständiger Denker war, der sich noch vor Marx mit Theorien über das Funktionieren des Kapitalismus beschäftigte. Weiterlesen

Fahrzeug-Attacken: Bundesregierung leugnet die Gefahren

Immer wieder kommt es in Deutschland zu Fahrzeug-Attacken. Oft sitzen Rechte hinter dem Steuer. Doch die Bundesregierung will hier keine erhöhte Gefährdungslage erkennen. Dabei muss sie auf Anfrage der Bundestagsabgeordneten Martina Renner (LINKE) einräumen, dass sie eine entsprechende Statistik gar nicht führt. Weiterlesen

PDF downloaden